Login
 


Man kann nicht jeden Tag etwas Grosses tun, aber etwas Gutes

 

Versöhnung

Wo Gott Versöhnung schenkt, können Menschen mit sich und mit anderen versöhnt werden. Wir sind versöhnt, wenn wir uns selber und andere annehmen können mit all unseren Licht-und Schattenseiten. Versöhnung ist nicht einmalig, sie geschieht immer und immer wider, sowohl im Alltag, wie auch in der Feier der Versöhnung, wo sie zeichenhaft verdichtet erfahren werden kann. 

Auf dem Weg zur Versöhnung in der 4. Klasse werden die Kinder im oekumenischen Religionsunterricht die Bedeutung von Versöhnung erfahren. Konfessinell beginnt der Weg der Versöhnung ausserhalb der Schule mit einem Gottesdienst und er wird mit einem Gottesdienst abgeschlossen, bei dem jedem Kind persönlich die Vergebung Gottes zugesagt wird. Dazwischen führt jedes Kind ein Gespräch mit einer Person, die es selber aus einer Liste auswählen kann. Auch Versöhnung im Zusammnehang mit der Gesllschaft soll erlebt werden. Mit einer Aktion zugunsten der Ärmsten und einem Besuch bei behinderten Menschen und der Erfahrung ihrer Lebensrealität. 

Das Gespräch und der Abschlussgottesdienst werden im 5. und 6. Schuljahr wiederholt.

PDF Daten Versöhnungsweg für das Schuljahr 2020/2021